Über uns

Das 2003 gegründete Salonorchester “Die Palastperlen” schaffte es schnell zu einer überregionalen Berühmtheit. Durch die stilechte Präsentation und regelmäßig wechselnden Programmen, fesseln sie ihre Zuhörer immer wieder aufs Neue. Über die Jahre hat sich ein Repertoire von mehr als 160 Stücken angesammelt, allesamt aus den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Die Palastperlen spielen in einer Besetzung des französischen Salonorchesters mit 13 Künstlern. Zu speziellen Anlässen gibt es auch eine Besetzung mit sieben Musikern.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Conference durch Sänger Andreas Hohl. Er schafft es durch eine Kombination aus Informationen und einer großen Portion Humor, den Abend auf eine besondere Art zu würzen. 

Pressestimmen

… Die gute Laune, die Andreas Hohl als Sänger und Conferencier der „Palastperlen“ mit seinen zehn instrumentalen Mitstreitern … zu verbreiten weiss, ist ansteckend...

Pforzheimer Zeitung

Zum anderen haben die „Palastperlen“ inzwischen eine derart hohe Qualität, dass es einfach nur Spaß macht, sich entspannt zurückzulehnen, zuzuhören und sich – auch mit den Zwischentexten – unterhalten zu lassen.

Pforzheimer Zeitung

Die … Titel … regen gleichermaßen zum aufmerksamen Lauschen wie zum verschmitzten Schmunzeln oder auch zum lauten Lachen an.

Pforzheimer Zeitung

Interesse?